Schorenmoos-Allianz
Schorenmoos-Allianz
Unsere Mission: Die Natur im Schorenmoos schützen und erhalten

Die Schorenmoos-Allianz fordert eine Überarbeitung der Renaturierungs-Pläne. Das sind unsere Ziele:

Renaturierung mit Augenmaß

Nach den jetzigen Plänen soll der Fichtenbestand großflächig abgeholzt werden. Wir lehnen diesen Kahlschlag, der vermeintlich dem Naturschutz dient, ab. Auch die Beschattung der Wege würde vollständig wegfallen. Der Einsatz von Holz-Vollerntern würde eine über viele Jahre sichtbare Zerstörung bringen - und das in einem Biotop, das über sechs Jahrzehnte lang von Menschen kaum gestört wurde! Wir fordern einen reduzierten, möglichst schonenden Holzeinschlag, der die bestehende Flora und Fauna schützt.

Überarbeitung der Renaturierungs-Pläne

Durch die Wiedervernässung wird der Wasserspiegel ansteigen. Die Anwohner und Anrainer befürchten eine Vernässung der angrenzenden Felder. Auch Häuser sind davon betroffen, die bereits jetzt Probleme mit einem erhöhten Grundwasserspiegel haben. Außerdem ist durch die Versumpfung eine Zunahme der Mücken und Insekten zu erwarten (auch wenn dies von den Befürwortern der Pläne verneint wird).

Erstellung eines Natur verträglichen Renaturierungs-Konzeptes

Wir sind der Meinung, dass das jetzige Konzept vorrangig den wirtschaftlichen Interessen der Bayerischen Staatsforsten dient. Auch die Rolle des Bund Naturschutz ist umstritten: Mit welchem Recht entscheidet diese Institution über Sein und Nichtsein? Ist das Leben eines Hochmoorgelblings oder einer Spirke mehr Wert als die Lebewesen, die heute das Schorenmoos bevölkern? Wenn es zu der Renaturierung wie geplant kommt, werden sie verschwinden. Das Moos würde um seinen Artenreichtum beraubt.

Die Natur ist kein Sozialstaat und Leben wird nicht nach menschlichen Kriterien bewertet. In der Natur ist jedes Leben gleich viel wert! Die Anwohner des Mooses sind schon seit jeher auf den Schutz des Schorenmooses bedacht. Wir brauchen keine Institutionen, die über die Köpfe der Menschen entscheiden.

"Wenn der Mensch in die Natur eingreift, kommt Leben aus dem Gleichgewicht."

Zitat eines unterstützenden Fachmannes (ehemals Unterstützer des Bund Naturschutzes):

"Der in unserer Gesellschaft ohne kritische Reflexion wütende Veränderungswahn, der mit einem unveränderlichen Einsatz an nicht grenzenlos verfügbarer Energie und mit der ausbeuterischen Beschaffung von immer selter werdenden Rohstoffen einhergeht, hat sich des Naturschutzes bemächtigt."
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012-2014 (2017) Schorenmoos-Allianz, Edith Rayner